Blutendes Christchurch

Klingt theatralisch, ich weiß.

Bei der Ankunft im Motel:
Die Frau am Empfang begrüßt uns und meint, wir wären etwas früh dran.
Als sie zum Telefon greift, um heraus zu bekommen, ob unsere Zimmer gereinigt sind, sage ich
"Kein Problem, wir gehen erst mal in die Stadt".
Ohne aufzublicken sagt sie leise "There is no town".

Die Innenstadt komplett gesperrt, 'Rote Zone'. Nur Abrissbagger sind zu sehen.
[offener Mund, leerer Verstand]
Über das ganze restliche Stadtgebiet verteilt abgesperrte Gebäude.
Große Gebäuse sind vorrangig betroffen, egal ob alt oder neu.
Wir spazieren amüsiert durchs alte Canterbury Museum, nebenan herrscht quirliger Schulbetrieb im alten College - ein Stück weiter die Kathedrale Bauschutt.
An der Glasfassade des futuristischen Ausstellungsgebäude soll nicht eine Scheibe zu Bruch gegangen sein; niegelnagelneue Apartmenthäuser müssen dran glauben.

Bild: Blick zur Innenstadt. Alle großen Gebäude werden hier wohl abgerissen.

0 responses